Datenschutz bei unseren Umfragen

1. Verantwortlichkeit

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist

Kienbaum Consultants International GmbH
Edmund-Rumpler-Straße 5
51149 Köln

Tel.: +49 (221) 801 72-0
Fax: +49 (221) 80172-172
E-mail: contact@kienbaum.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie wie folgt:

Rechtsanwalt Dr. Gregor Scheja
Scheja und Partner Rechtsanwälte mbB
Adenauerallee 136
53113 Bonn

www.scheja-partner.de
Persönliches Kontaktformular (verschlüsselt):
scheja-partner.de/kontakt/kontakt.html

2. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

a) Zweck der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung dient der Ermittlung der Zufriedenheit unserer Kunden und Geschäftspartner mit unserer Leistungen.

b) Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO.

3. Empfänger personenbezogener Daten

Innerhalb der Kienbaum Consultants International GmbH erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Auswertung der Befragung und zur Erfüllung gegebenenfalls bestehender gesetzlicher Pflichten der Kienbaum Consultants International GmbH benötigen. Auch von der Kienbaum Consultants International GmbH eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen Zwecken Daten erhalten.

Dauer der Datenspeicherung bzw. Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

Wir verarbeiten und speichern Ihre im Zusammenhang mit der Umfrage gesondert erhobenen personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung des unter Ziffer 2. Buchstabe a. dargestellten Zwecks erforderlich ist, längstens jedoch für sechs Monate. Sofern die Speicherung Ihrer Daten dem Erhalt von Beweismitteln dient, sind die gesetzlichen Verjährungsfristen gemäß §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches BGB maßgeblich. Hiernach können die Verjährungsfristen bis zu dreißig Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

5. Berechtigte Interessen des Verantwortlichen bzw. des Dritten gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht in der Feststellung der Zufriedenheit von Kandidaten und Kunden mit unseren Beratungsleistungen, um die Qualität unserer Leistungen kontinuierlich zu überprüfen und an die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich auszurichten.

6. Ihre Rechte

Sie haben nach Maßgabe des Artikels 15 DSGVO das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten.
Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet worden sein, steht Ihnen gemäß Artikel 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung zu.
Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einlegen (Artikel 17, 18 und 21 DSGVO).
Nach Art. 20 DSGVO können Sie bei Daten, die auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder eines Vertrages mit Ihnen automatisiert verarbeitet werden, das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.
Die vorgenannten Rechte können Sie gegenüber der Kienbaum Consultants International GmbH geltend machen. Bitte nutzen Sie hierzu die in Ziffer 1. genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen.
Wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu beschweren (Artikel 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG). Hierzu gehört auch die für die Kienbaum Consultants International GmbH zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde, die Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen können:
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de
Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit gegenüber der Kienbaum Consultants International GmbH widerrufen. Bitte nutzen Sie hierzu die in Ziffer 1. genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der vor Widerruf erfolgten Datenverarbeitung hat und dass er sich ferner nicht auf diejenigen Datenverarbeitungen erstreckt, für die ein anderer Erlaubnistatbestand vorliegt.

7. Freiwilligkeit oder Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Ihre Bereitstellung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis, eine Verpflichtung hierzu besteht nicht.

Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Sofern die Kienbaum Consultants International GmbH Ihre personenbezogenen Daten im Einzelfall verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Kienbaum Consultants International GmbH ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen an: gdpr-requests@kienbaum.de