Menschen machen Unternehmen erfolgreich

Pressemitteilung

Kienbaum veröffentlicht Studie zur Vergütung in Tschechien

Fachkräftemangel in Tschechien spürbar - Facharbeiter mit 5,5 Prozent Gehaltssteigerung

  • Geschäftsführer mit 6,4 Prozent Gehaltssteigerung, Führungskräfte mit 5,1 Prozent
  • Variable Vergütung in Tschechien weit verbreitet
  • Firmenwagen bleiben eine der beliebtesten Zusatzleistungen

Wien, 18. Dezember 2017 In diesem Jahr können sich Facharbeiter in Tschechien über eine höhere Gehaltssteigerung freuen, als Führungskräfte. Während die Ersteren 5,5 Prozent höhere Saläre erhalten, bekommen die Letzteren 5,1 Prozent mehr Lohn. Tschechische Geschäftsführer erhalten in diesem Jahr als Spitzenreiter eine Gehaltssteigerung von 6,4 Prozent, und kommen damit auf ein Durchschnittsgehalt von rund 3,6 Mio. CZK. Diese Ergebnisse entstammen dem aktuellen Vergütungsreport Tschechien der Personal- und Managementberatung Kienbaum Consultants Austria GmbH, der 76 Positionsprofile umfasst.

Variable Vergütung auf allen Hierarchieebenen

Unter den Geschäftsführern erhalten 85 Prozent einen variablen Anteil ihres Gehalts, was einer Summe von durchschnittlich 840.000 CZK entspricht, und 66 Prozent der Führungskräfte erhalten im Jahr eine durchschnittliche variable Summe von 186.000 CZK. Von den Facharbeitern erhalten immerhin 24 Prozent einen Teil ihrer Vergütung in variablen Anteilen, sie kommen damit auf eine variable Summe von 52.000 CZK. „Eine marktgerechte Vergütung beinhaltet heute auch einen variablen Anteil, um Top-Talente binden zu können", stellt Alfred Berger, Vergütungsexperte bei Kienbaum, fest.

Betriebliche Zusatzleistungen

Firmenwagen sind in Tschechien eine der beliebtesten Zusatzleistungen: je höher die Führungskraft in der Hierarchie steht, desto häufiger werden Firmenwagen vergeben. 93 Prozent der Geschäftsführung, 48 Prozent der Führungskräfte und 13 Prozent der höheren Angestellten erhalten diese Zusatzleistung. Dabei bekommen Geschäftsführer Wagen im Wert von durchschnittlich 1,1 Mio. CZK, Führungskräfte im Wert von 823.000 CZK, und die höheren Angestellten fahren Firmenwagen im Wert von 607.000 CZK. Die beliebteste Marke ist dabei für alle Hierarchiestufen Skoda, gefolgt von Audi bei den Geschäftsführern und VW bei den Führungskräften und höheren Angestellten. „Gleich auf den Firmenwagen folgen nicht-monetäre Benefits. Die Top Drei sind hier zusätzliche Urlaubstage, Weiterbildungen und Essenszuschüsse", sagt Alfred Berger.

Fachkräftemangel spürbar

Das derzeitige Ausbildungsniveau der Fachkräfte hält sich genau in der Waage: die Befragten bewerten das Niveau auf der einen Seite mit gut (14 Prozent) bis befriedigend (36 Prozent). Ebenso oft werden allerdings auch die Einschätzungen mangelhaft (36 Prozent) und ungenügend (14 Prozent) vergeben. Der Fachkräftemangel wird deutlich aufgezeigt:

Von den befragten Unternehmen gaben über 90 Prozent an, dass die Verfügbarkeit von Fachkräften mangelhaft oder ungenügend sei.


Der Vergütungsreport Tschechien 2018 ist zum Preis von 1.100€ (zzgl. MwSt.) im Kienbaum-Shop erhältlich. Weitere Informationen rund um das Thema Vergütung finden Sie auch unter www.kienbaum-compensation.com. Für Rückfragen steht Ihnen Alfred Berger gern zur Verfügung (Fon: +43 1 533 51 88-21, E-Mail: alfred.berger@kienbaum.com).

Die Online-Applikation Kienbaum Compensation Portal bietet exklusiven Zugriff auf Kienbaum Vergütungsdaten – rund um die Uhr und nach höchsten Qualitätsstandards. Dazu gehört u.a. der Zugang zum Board Remuneration Analyser, einem Onlinetool zur Analyse von Vorstandsvergütungen (in Deutschland, Österreich, Schweiz sowie weiteren europäischen Ländern), mit dem nach vielen Selektionskriterien, z. B. auch nach Unternehmensnamen, Branche oder Unternehmensgröße, eigenständig selektiert und analysiert werden kann. Übrigens: Ihre Daten sind bei uns sicher; das Compensation Portal ist die einzige TÜV geprüfte Online-Vergütungsdatenbank in Deutschland. www.kienbaum-compensation.com


Redaktion/Verantwortlich für den Inhalt: Saskia Leininger