Menschen machen Unternehmen erfolgreich

Pressemitteilung

Kienbaum Wien veröffentlicht Studie zur Vergütung in Tschechien

Gehälter in Tschechien sind 2018 um durchschnittlich 5,0 Prozent gestiegen

  • Geschäftsführer verdienen durchschnittlich 3.779.000 CZK im Jahr
  • Variable Vergütung ist unter Geschäftsführern und Führungskräften weit verbreitet
  • Der Firmenwagen bleibt eine sehr beliebte Zusatzleistung

Prag/Wien, 01. April 2019 Die Gehälter in der Tschechischen Republik sind im vergangenen Jahr um durchschnittlich 5,0 Prozent gestiegen. Die Ergebnisse des aktuellen Kienbaum-Vergütungsreports 2019 für Tschechien zeigen die Jahresvergütungen einzelner Positionen im Detail. Darin analysiert die Personal- und Managementberatung Kienbaum Wien die Vergütungsdaten aus über 80 Unternehmen aller Größen und Branchen. „Derzeit verdienen Geschäftsführer in Tschechien inklusive Bonus durchschnittlich 3.779.000 CZK“, kommentiert Alfred Berger, Leiter des Bereichs Compensation and Performance Management bei Kienbaum Wien. Führungskräfte erhalten im Schnitt ein Gesamtgehalt von 1.442.000 CZK und leitende Angestellte 746.000 CZK. Angestellte und Facharbeiter verdienen im Schnitt 480.000 CZK und 416.000 CZK.

Variabler Anteil steigend
Die Studie ergab, dass 82 Prozent der Geschäftsführer und 69 Prozent der Führungskräfte eine variable Vergütung erhalten. Bei den leitenden Angestellten profitieren 58 Prozent, bei den Angestellten 42 Prozent und bei den Facharbeitern 22 Prozent von einem Bonus. Die Geschäftsführung erhält eine variable Vergütung von durchschnittlich 880.000 CZK, Führungskräfte stocken ihr Jahreseinkommen mit einem Bonus von 197.000 CZK auf und leitende Angestellte erhalten eine variable Vergütung von durchschnittlichen 115.000 CZK. Deutlich geringer fallen die Boni im Schnitt bei Angestellten und Facharbeitern mit 58.000 CZK und 54.000 CZK aus.

Benefits: Firmenwagen ganz vorn
Firmenwagen sind in Tschechien eine beliebte Zusatzleistung zum Grundgehalt: 93 Prozent der Geschäftsführer, 48 Prozent der Führungskräfte und 13 Prozent der leitenden Angestellten profitieren von diesem Benefit. Der Geschäftsführung steht für ihren Firmenwagen ein Anschaffungsbudget von durchschnittlich 1.145.000 CZK zur Verfügung. Führungskräfte dürfen im Schnitt mit einem Dienstwagen im Wert von 815.000 CZK rechnen und leitende Angestellte mit einem Fahrzeug, das 623.000 CZK kostet. „Dabei ist VW bei den Geschäftsführern die beliebteste Marke, gefolgt von Skoda. Bei den Führungskräften und leitenden Angestellten liegt hingegen Skoda an erster Stelle“, stellte Alfred Berger fest.

Laut Kienbaum Stimmungsbarometer bezeichnen über 40 Prozent der Unternehmen in Tschechien die Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften sowie das Ausbildungsniveau verfügbarer Arbeitskräfte als mangelhaft. 47 Prozent befinden ersteres sogar als ungenügend, beim Ausbildungsniveau liegt dieser Wert bei 14 Prozent. 84 Prozent der Unternehmen erwarten erneut eine steigende Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften für das Jahr 2019.


Für Rückfragen zum Vergütungsreport 2019 „Tschechische Republik“ steht Ihnen Mag. Alfred Berger gern zur Verfügung (Fon: +43 1 533 51 88-21, E-Mail: alfred.berger@kienbaum.com).


Redaktion/Verantwortlich für den Inhalt: Saskia Leininger