Menschen machen Unternehmen erfolgreich

Pressemitteilung

Ihre Ansprechpartner

Martin Lücker
Martin Lücker
Pressesprecher

Kienbaum und BVDW starten Studie zu Spezialisten-Gehältern in Digitalwirtschaft

Umfrage: Wer verdient was in der digitalen Wirtschaft?

  • Gibt es regionale Unterschiede?
  • Besteht ein Gehaltsgefälle zwischen Männern und Frauen?
  • Fragebogen ist bis zum 22. April online

Gummersbach, 31. März 2016 Wer verdient was in der digitalen Wirtschaft? Dieser Frage gehen die Beratungsgesellschaft Kienbaum und der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) in ihrer neuen Studie zu den Gehältern in der digitalen Wirtschaft nach. In dieser erstmals aufgelegten Studie werden 60 Spezialisten-Jobs, deren Vergütung und deren Bedeutung für die digitale Wirtschaft unter die Lupe genommen.

„Mit unserem Gehaltsreport in der digitalen Wirtschaft starten wir erstmals in Deutschland eine groß angelegte Studie zu den Spezialisten-Gehältern in dieser dynamischen Zukunftsbranche. Zusammen mit seinen Mitgliedsunternehmen hat der BVDW dazu im ersten Schritt die 60 wichtigsten und zukunftsträchtigen Jobprofile der Digitalwirtschaft identifiziert. Nun starten Kienbaum und BVDW gemeinsam die Umfrage zu den Gehältern und gehen auch auf Fragen zum Beispiel nach regionalen und geschlechtsspezifischen Gehaltsunterschieden ein. Im Ergebnis erhalten wir damit erstmals ein umfassendes Bild der Spezialisten-Vergütung in der digitalen Wirtschaft“, sagt Julia Zmítko, Vergütungsexpertin und Projektleiterin der Studie bei Kienbaum.

„Da im Rahmen der digitalen Transformation der Wirtschaft in allen Branchen zahlreiche digitale Fach- und Führungskräfte benötigt werden, ist die in diesem Jahr im BVDW begonnene Standardisierung der Positionsprofile und die Erstellung von Berufsbildern der Digitalen Wirtschaft eine unverzichtbare Grundlage. Da die Frage nach den Gehältern für diese Fach- und Führungskräfte Entscheidern in der traditionellen Wirtschaft oftmals noch unklar ist, schaffen wir mit dieser Studie einen übergreifenden Standard, der wichtige Orientierung bieten wird. Mit Kienbaum haben wir den passenden Partner für diese Auswertung gewonnen“, ergänzt Harald R. Fortmann, Botschafter für Bildung & Personalentwicklung im BVDW.

Die Online-Befragung dauert nur fünf bis zehn Minuten und ist noch bis 22. April 2016 geschaltet: http://go.kienbaum.de/digitale-wirtschaft Zum Fragebogen für Unternehmen geht es hier: http://go.kienbaum.de/dw

Für weitere Informationen zum Gehaltsreport Digitale Wirtschaft steht Ihnen Dr. Julia Zmítko gern zur Verfügung (Fon: +49 2261 703-1608, E-Mail: julia.zmitko@kienbaum.de). Viele weitere Vergütungsreports finden Sie im neuen Kienbaum-Shop: www.kienbaumshop.com

Jetzt auch für die Türkei: Die Online-Applikation Kienbaum Compensation Portal bietet exklusiven Zugriff auf Kienbaum Vergütungsdaten – rund um die Uhr und nach höchsten Qualitätsstandards. Neben der bekannt hochwertigen Kienbaum-Datenbasis überzeugt das Portal durch bequemes Handling, vielfältige Auswahlkriterien sowie individuell anwählbare Abfragemechanismen und Ergebnisberichte. Unser Online-Angebot steht derzeit für folgende europäische Länder bereit: Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, Polen, Tschechien, Türkei, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Russland. Übrigens: Ihre Daten sind bei uns sicher; das Compensation Portal ist die einzige TÜV geprüfte Online-Vergütungsdatenbank in Deutschland. www.kienbaum-compensation-portal.com

Kienbaum. Inspirierend. Anders.

Kienbaum Consultants International ist eine Personal- und Managementberatung, die den Menschen in den Mittelpunkt ihres Beratungsportfolios stellt. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, Menschen in Organisationen zu bewegen und so Veränderungen zum Erfolg zu führen. Kienbaum ist in den Geschäftsfeldern Executive Search, Human Capital Services, Change- und Organisations-Beratung und Kommunikation tätig. Dabei greifen die interdisziplinären Teams auf jahrzehntelange Beratungserfahrung, fundiertes Branchen-Know-how und die anwendungsorientierten wissenschaftlichen Erkenntnisse des Kienbaum-Forschungsinstituts zurück. Kienbaum wurde vor mehr als 70 Jahren in Deutschland gegründet und wird heute als Familien- und Partnerunternehmen geführt. Das Beratungsunternehmen unterhält neben seinem Hauptsitz in Köln Standorte in 18 Ländern auf vier Kontinenten.
www.kienbaum.com

Weitere Informationen:
Martin Lücker
Edmund-Rumpler-Str. 5, 51149 Köln
Fon: +49 221 801 72-537
martin.luecker@kienbaum.de
www.kienbaum.com


Redaktion/Verantwortlich für den Inhalt: Saskia Leininger