150 Jahre Proven Excellence: Über Resilienz und Veränderung der NETZSCH Group

Pioniere wie wir

150 Jahre Proven Excellence: Über Resilienz und Veränderung der NETZSCH Group

In der neuen Folge „Pioniere wie wir“ erfahren Sie, wie die NETZSCH Gruppe erfolgreich eine nachhaltige Transformation ihres gesamten Unternehmens gestaltet und gleichzeitig an der Spitze der Branche bleibt. Die Dreierspitze – Moritz Netzsch, Paul Netzsch und Jens Niessner – teilen auf der My Way Veranstaltung mit Fabian Kienbaum, wie sie gemeinsam mit der starken Geschäftsführung in den Business Units sie ein dynamisches Sechser-Team bilden, das auf die Stärke der disziplinübergreifenden Zusammenarbeit setzt und sich als ein Ökosystem versteht.

Die NETZSCH Gruppe hat gezeigt, was es heißt, das gesamte Unternehmen nachhaltig zu transformieren und dabei weiterhin an der Spitze zu bleiben. Vorgelebt wird dies nicht zuletzt durch die Führung. Seit 2019 treibt die Dreierspitze des Familien- und weltweit agierenden Maschinenbauunternehmens mit Stammsitz im bayrischen Selb diesen Wandel voran: Moritz Netzsch, Paul Netzsch und Jens Niessner sind ein eingespieltes Team mit unterschiedlichen Stärken und Blickwinkeln. Gemeinsam mit der Geschäftsführung der jeweiligen drei Business Units bilden Sie ein starkes Sechser-Gespann. Und genau das ist das Geheimnis – das Wissen mehrerer zu nutzen und sich als Ökosystem zu verstehen. In dieser Ausgabe von „Pioniere wie wir“ erleben wir ein dynamisches Trio, das den Schlüssel zum Erfolg enthüllt, der das Unternehmen über 150 Jahre hinweg geprägt hat. Außerdem erklären Sie die Stärke von disziplinübergreifender Zusammenarbeit, führen uns durch die strategischen Gedanken des Wandels und betonen die Wichtigkeit von Anpassungsfähigkeit an neue Märkte.

 

Das Ökosystem soll gelebt werden – das wird gleich am Anfang klar. Die Geschäftsführung der NETZSCH Gruppe möchte den Unternehmergeist in der Organisation fördern und nicht nur aus der Holding heraus den Wandel vorantreiben, sondern Gedanken aus den Bereichen selbst nutzen, um weiterhin im Markt vorne zu bleiben. Dazu haben sie sich in verschiedenen Bereichen, in denen ihnen Expertise fehlte, Partner gesucht, um an Innovationsgeschwindigkeit zu gewinnen. Natürlich brauchte dies anfänglich Mut und gute Kommunikation. Das ist ein Rezept, das dem Unternehmen nicht fremd ist. Denn schon früh wurde bei NETZSCH entschieden, sich an andere Märkte ranzutasten: Seit 50 Jahren ist die Gruppe in den USA und in Brasilien tätig, seit 30 Jahren in China und seit fast 20 Jahren in Indien. Die zwei größten Stärken daraus sind Resilienz und Veränderung. Konkret bedeutet dies neue Strukturen einzuführen, um in Zeiten von Krisen und sich verändernden Märkten weiterhin Standards zu setzen.

 

Hören Sie hier die ganze Folge:

Über die Personen: 

Moritz Netzsch ist ein erfahrener Ingenieur und Manager mit einem Abschluss als Diplomingenieur und Master in Maschinenbau und Management von der Technischen Universität München. Seit 2018 ist er Mitglied des Executive Boards und verantwortlich für Leadership & Communication bei der Erich NETZSCH GmbH & Co. Holding KG in Selb. Davor hatte er verschiedene leitende Positionen inne, unter anderem als Projektleiter für Produktionsplanung und -steuerung bei der BAUER Maschinen GmbH in Schrobenhausen.

Paul Netzsch ist Manager mit einer beeindruckenden akademischen Ausbildung. Er hat einen Master of Arts in Accounting and Finance von der Universität St. Gallen erlangt und den CEMS Master in International Management an der ESADE Barcelona und der Universität St. Gallen absolviert. Seit 2020 ist er Mitglied des Executive Boards und verantwortlich für Strategie & Innovation bei der Erich NETZSCH GmbH & Co. Holding KG in Selb. Vor dieser Position hatte er leitende Positionen im Bereich Corporate Controlling und als Assistent des CFO bei der HAWE Hydraulik SE in Aschheim, Deutschland inne. Paul Netzsch bringt eine breite Palette von Fähigkeiten und Expertise in den Bereichen Finanzwesen, Management und Strategie mit.

Jens Niessner ist ein erfahrener Manager mit einer fundierten Ausbildung als Diplom-Kaufmann von der Hochschule Harz in Wernigerode. Seit 2019 ist er Mitglied des Executive Boards und fungiert als CFO der NETZSCH Gruppe, wo er für Finanzen, Controlling, IT und Shared Services verantwortlich ist. Zuvor hatte er leitende Positionen bei der NETZSCH Pumpen & Systeme GmbH in Waldkraiburg inne, wo er bis zu seinem Wechsel als Geschäftsführer tätig war und zuvor als Prokurist und kaufmännischer Leiter fungierte. Vor dieser Position war er für die Goldschmidt Thermit GmbH u.a. als Leiter Finanzen in den USA tätig. Jens Niessner bringt eine umfassende Expertise im Bereich Finanzen und Controlling mit und trägt maßgeblich zur strategischen Ausrichtung der NETZSCH Gruppe bei.