Vom Kölner Tief- und Straßenbauer zum hochmodernen Player im Bau- und Immobiliengewerbe- auch international

Pioniere wie wir #43

Vom Kölner Tief- und Straßenbauer zum hochmodernen Player im Bau- und Immobiliengewerbe- auch international

Fabian Kienbaum spricht mit Dr. Patrick Adenauer, Geschäftsführender Gesellschafter der Bauwens GmbH & Co. KG

Im Jahr 1873 gegründet, hat Bauwens seitdem eine fulminante Entwicklung durch-gemacht, die lange Jahre allerdings nur am Rande mit der Familie Adenauer zu tun hatte. Zunächst fokussiert sich das Unternehmen auf Straßen- und Tiefbau. 1930 wird mit den Kölner Ford-Werken die erste schlüsselfertig gebaute Industrieanlage übergeben. Bis in die 1970er-Jahre erweitert Bauwens den Fokus auf Industrie-, Brücken- und Hochbau. Der Eintritt der Adenauers ins Unternehmen Bauwens er-folgt 1981. Der damalige Inhaber Paul-Ernst Bauwens macht Patricks Bruder Paul Adenauer (sein Patenkind) durch die Erwachsenen-Adoption zu seinem Ziehsohn und Nachfolger. 1989 folgt ihm Patrick auf seine Bitte hin ins Unternehmen. Der ausgeprägte Wunsch, sein eigener Chef zu sein, macht Patrick, der nach seinem Abitur BWL studiert und danach einige Jahren bei einer Unternehmensberatung tä-tig ist, die Entscheidung leicht.

Heute: politische Regulierungen, Bürokratie und häufig ein in Patricks Augen fal-sches Mindset in Deutschland gefährden bzw. hindern das wirtschaftliche Voran-kommen – nicht nur von Bauwens. Auch getrieben durch die Sorge um den Wirt-schaftsstandort Deutschland hat sich die Familie ein weiteres Standbein in den USA geschaffen, wo die dafür gegründete „German American Realty“ Wohnimmobilien-Investments tätigt. Patricks Engagement, sein unbeugsamer Wille zur Innovation, seine Neugier und seine starke politische Meinung machen diese Episode – eine unserer bisher längsten bei „Pioniere wie wir“ – zu einem besonders spannenden Podcast. Viel Spaß beim Zuhören!

Hintergrundinformationen zu dieser Podcastfolge auf unserem Blog

Neueste Beiträge aus dem Bereich podcast