Capital Studie 2
Kienbaum-Capital-Studie zu Nebenleistungen

Die innovativsten Benefits

24.08.2017

Ob Yoga-Kurs, Obstsnack, Elektro-Roller oder Betriebskita: Oft muss es heute mehr sein als ein gutes Gehalt und ein ordentlicher Bonus, um Mitarbeiter zu beeindrucken – insbesondere, wenn es um vielumworbene Führungskräfte und Spezialisten geht. Was bieten attraktive Arbeitgeber heute und was können Mitarbeiter fordern? Erstmals haben wir von Kienbaum gemeinsam mit dem Wirtschaftsmagazin Capital die „Besten Benefits der deutschen Wirtschaft“ gesucht und gefunden.

Capital-Titelstory mit umfangreicher Benefits-Erhebung

Capital Studie 1

Die Titelstory der neuen Capital (09/2017) schildert ausführlich, wie innovativ sich viele Unternehmen heute aufstellen, um die Leistung und das Engagement ihrer Mitarbeiter über das Gehalt hinaus zu entlohnen. Kern der Studie ist eine Erhebung von Kienbaum und Capital, bei der insgesamt mehr als 1.000 Unternehmen kontaktiert und zu ihren Benefits-Angeboten befragt wurden. Capital und Kienbaum haben schließlich ein Ranking der 30 attraktivsten Unternehmen in Bezug auf Benefits zusammengestellt. Dazu wurden die Benefitprogramme in fünf Kategorien mit einem Punktesystem bewertet: klassische Benefits, innovative Benefits, Kommunikation, Messung und Flexibilität.

Klassische Benefits weit verbreitet, Innovationen auf dem Vormarsch

Ganz oben im Ranking der häufigsten Nebenleistungen sind die Klassiker: Firmenhandy, Firmenwagen oder Homeoffice sind in den allermeisten der befragten Unternehmen Standard. Innovative und bei vielen Personalverantwortlichen und Mitarbeiter noch unbekannte Benefits gewinnen aber immer mehr an Bedeutung: Zum Beispiel bietet bereits über die Hälfte der Unternehmen kostenlose Snacks oder Getränke an; auch Firmenfahrräder werden immer beliebter.

Zeit ist der wertvollste Benefit


Capital Studie 3

Wir haben im Rahmen der Studie mit vielen Unternehmensvertretern gesprochen und sind tief in die vielfältige Welt der Nebenleistungen abgetaucht – im Hinterkopf dabei immer: Wenn die Unternehmen Top-Leistungen abrufen wollen, dann müssen sie auch die persönlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter respektieren und auf sie eingehen.

Eine Erkenntnis, die sich durch alle Gespräche gezogen hat, ist: Zeit avanciert zum wertvollsten Benefit. Immer mehr Mitarbeiter machen sich bewusst, wie vielfältig sie ihre Lebenszeit nutzen könnten und wie begrenzt diese Ressource ist. Darauf können Arbeitgeber mit unterschiedlichen Angeboten eingehen: vom Homeoffice über flexible Arbeitszeiten und temporäre Teilzeitregelungen bis hin zu Sabbaticals. Diese Flexibilität bringt neue Herausforderungen mit sich: sowohl an das Workforce Management als auch an die Art und Weise, wie Aufgaben innerhalb von Teams verteilt und koordiniert werden. Aber der Aufwand lohnt sich, denn diese Flexibilität sichert langfristig die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit von Führungskräften und Spezialisten – die heute angesichts annähernder Vollbeschäftigung wichtiger sind denn je.

Mein Team und ich würden uns freuen mit Ihnen zu diesem Thema ins Gespräch zu kommen, Ihnen die genauen Ergebnisse unserer Studie vorzustellen und mit Ihnen zu beraten, wie innovative Benefits auch in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter zufriedener und leistungsfähiger machen können.

Die Ausgabe der Capital (09/2017) erhalten Sie überall im Zeitschriftenhandel.

Vergütungsberatung von A bis Z

Leistungen beurteilen und vergüten

Erfahren Sie hier alles über die Kienbaum Vergütungsberatung

mehr erfahren
#Benefits #Gehalt #Studie
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?