Menschen machen Unternehmen erfolgreich

Inspirationsprojekt Burda Bootcamp | Ein Besuchsbericht

Corporate Innovation

09.05.2018

Das Burda Bootcamp ist ein durch den Burda Konzern ins Leben gerufenes Start up-Labor, welches junge digitale Talente durch Startup-Konferenzen, Incubationsprogramm und direkte Verbindung zu Burda fördert.

Herausforderung/Vision

Als eines der größten Medienhäuser Europas war der Konzern Hubert Burda Media bereits früh von den Herausforderungen durch die Digitalisierung betroffen, die eine starke Veränderung der Produktwelten und Medienformate nach sich zog. Insbesondere mit der Verschiebung von „Print“ zu „Online“ ging zudem eine nötige Kulturveränderung einher. Für Dr. Hubert Burda entstand daher schon früh die Vision, dass jedes Medienunternehmen auch Technologieunternehmen sein muss und dass entsprechende digitale  Kompetenzen intern aufgebaut werden müssen. Gleichzeitig entsteht die Herausforderung, die bestehende Arbeitgebermarke für neue Zielgruppen zu öffnen und attraktiver für junge Menschen mit digitalen Kompetenzen zu machen. Die Idee für das Burda Bootcamp war geboren.

Projektbeschreibung

Ein wichtiger Fokus des Bootcamps liegt auf der Schaffung der Schnittstelle zwischen jungen digitalen Talenten und (potenziellen) Startup-Gründern und dem Konzern.
In Projekten, die das Burda Bootcamp bisher ins Leben gerufen war, gibt es für die Teilnehmer mehrere Möglichkeiten, an eigenen digitalen Ideen zu basteln und diese bei Burda zu platzieren. Wichtig sind dabei heterogene Skillsets und Erfahrungshintergründe der Teilnehmer.

Das Burda Bootcamp hat ebenso zur Neuerfindung des jährlichen Abschlussprojektes an der Burda Journalistenschule eingetragen, bei dem junge Volontäre innerhalb der zwei Monate eine eigene Medienmarke aufbauen. Dabei werden mögliche Geschäftsmodelle sowie die Integrationsmöglichkeiten bei Burda erarbeitet. Die Projektergebnisse werden anschließend beim internen Demo Day präsentiert. Dazu werden Burda-Vorstände, Geschäftsführer und Chefredakteure eingeladen, die erfolgreichen Teams eine sofortige Weiterentwicklungsmöglichkeit bei einem Burda-Unternehmen anbieten können.

Aktuell fokussiert sich das Burda Bootcamp stark auf zwei Themen: Community-Aufbau rund um digitale Themen in  Form von wöchentlichen Meetups, die in Räumlichkeiten des Burda Bootcamps stattfinden, sowie durch Konferenzen mit Schwerpunkten Startups und Innovation. Die Startup Day’n’Nite Konferenz findet direkt im Hauptquartier von Hubert Burda Media in der Arabellstr in München statt.

750 Teilnehmer, vor allem Studenten und Young Professionals, kommen dazu, um in praxisnahen Vorträgen und Workshops über die wichtigsten Aspekte der Gründung zu lernen. Am 10. Juli findet in München außerdem der erste FitTech Summit statt – eine thematisch ausgelegte Konferenz mit dem Schwerpunk Fitness & Technologie, bei der sich alles um das Thema „Future of  personal digital fitness“ dreht. Auch hier spielen Startups eine wichtige Rolle: Es werden 30 Startups aus ganz Europa  selektiert, die ihre Produkte vorstellen dürfen und in einer Pitch Competition eine Chance auf eine Million Euro in Media von Pro7Sat1 gewinnen können.

Die Gewinner der Pitch-Wettbewerbe, die bei allen Konferenzen von Burda Bootcamp stattfinden, dürfen für vier Monate in die Räumlichkeiten des Burda Bootcamps einziehen und ihre Produkte mit der Unterstützung von Burda weiterentwickeln. Das Team um Natalia Karbasova stellt dazu den organisatorischen Rahmen zur Verfügung, der  insbesondere das Burda Business Netzwerk, Mentoring-Angebote und Support, Coworking Spaces und Kreativräume beinhaltet.

Bei weiteren Fragen zum Burda Bootcamp wenden Sie sich bitte an Natalia Karbasova.

Kienbaum HR FUTURE LINE

Ausgabe 2/2018

Lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe von HR Futureline über die Themen Digitalisierung und Agilität als Herausforderung für Unternehmensbereiche und ganze Organisationen.

Zur Gesamtausgabe