Sechs Monate Auskunftspflicht laut Entgelttransparenz- gesetz

Kienbaum Studie zum Entgelttransparenzgesetz

Sechs Monate Auskunftspflicht laut Entgelttransparenz- gesetz

Studie | 5. Juni 2018
Von:
Dr. Sebastian Pacher, Tamara Scheben, Dr. Katharina Wauters

Vor sechs Monaten haben wir eine Personalleiterbefragung durchgeführt, um zu erfahren, wie sie sich auf die gesetzlichen Änderungen vorbereiten und mit welchen Herausforderungen zu rechnen sind. In der Zwischenzeit haben wir in unseren Kundengesprächen verschiedenste Tendenzen aufgenommen: Für einige Personalabteilungen stellen die neuen Vorgaben zur Auskunftspflicht nur eine kleine Hürde dar, andere haben schlichtweg noch nicht angefangen. Daraus ergab sich für diese Studie ein Fragenkatalog, der sich sowohl an tarifgebundene als auch an freie Unternehmen aller Größen und Branchen richtet.

Dr. Sebastian Pacher

Dr. Sebastian Pacher

Managing Director | Compensation & Performance Management

Sebastian.Pacher@kienbaum.de

Tamara Scheben

Tamara Scheben

Consultant | Compensation & Performance Management

Tamara.Scheben@kienbaum.de

Dr. Katharina Wauters

Dr. Katharina Wauters

Senior Consultant | Compensation & Performance Management

Katharina.Wauters@kienbaum.de


Ähnliche Publikationen von Kienbaum-Berater:innen

16. März 2023

Leistungsanreize und Arbeitgeberattraktivität im öffentlichen Dienst (TVöD)

Autoren:
Peter Diericks, Arne Sievert
27. September 2022

Performance Management: Hebel zu mehr Chancengleichheit

Autoren:
Julia Bockermann, Sven Herzog, Hans-Carl von Hülsen
16. November 2021

Bindung von Top-Talenten

Autoren:
Cedric Cohen, Julius Flottmann, Andreas Meier, Dr. Sebastian Pacher, Nils Prüfer, Kathrin Waschka