HR-Transformation für die Deutsche Bahn AG

Der Kunde

Die Deutsche Bahn AG ist das größte Eisenbahnunternehmen Europas. Weltweit arbeiten über 300.000 Menschen für den DB-Konzern, in Deutschland ist der Konzern mit über 195.000 MitarbeiterInnen einer der größten Arbeitgeber. Das Unternehmen beförderte im Jahr 2016 4,4 Milliarden Reisende und transportierte im Schienengüterverkehr 277 Millionen Tonnen Güter und setzte damit rund 40,5 Milliarden Euro um.

Das Projekt

Der DB-Konzern verfügte – historisch gewachsen – über eine dezentrale Struktur der Personalbereiche der Konzernleitung und von über 20 Geschäftsfeldern. Diese Struktur harmonierte nicht gut mit dem zentralen HR Service Center, das wiederum dezentrale Betreuungseinheiten hatte. Innerhalb der HR-Funktion bestand keine klare Verteilung und Steuerungslogik der Expertenbereiche, der zentralen Führungskräfte-Betreuung und dezentralen Personalleitungs-Funktionen.Wir starteten das Projekt mit intensiven Interviews und Workshops, das ehrgeizige Ziel sollte ein neues Operating Model für die HR-Funktion der DB sein. Unter anderem konnte eine signifikante Effizienzsteigerung der HR-Ratio im Projekt erreicht werden, indem wir mit der DB eine Personalbemessungslogik für über 100 HR-Jobrollen entwickelt und umgesetzt haben. Das neue HR-Operating Model wurde mithilfe von modernen Kommunikations- und Partizipationsansätzen ausgerollt, um so das Commitment der gesamten HR-Mitarbeiterschaft zu stärken. Das Projekt steht für nachhaltigen Umsetzungserfolg im Rahmen eines mehrjährigen Transformationsprozesses.
Gemeinsam mit Kienbaum haben wir eine nachhaltig wirksame Organisations- und Prozessstruktur für unsere HR Funktion entwickelt, die von den Führungskräften und Mitarbeitern getragen und erfolgreich umgesetzt wird.
Ulrich Weber,
ehem. Personalvorstand

Weitere Referenzen

Nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.