16. Veranstaltungsreihe Kamingespräche

Love it, change it or leave it? Über die Verantwortung von Aufsichtsräten und Vorständen in einer polarisierten und komplexen Welt

Kienbaum Corporate Governance Studie 2024

Zentrale Fragestellungen der Corporate Governance Studie 2024:

  • In Bezug auf die Standortattraktivität fällt Deutschland im internationalen Vergleich zurück. Was ist zu tun?
  • In Anbetracht der Standortkrise und der komplizierten geopolitischen Lage müssen deutsche Unternehmen ihren Blick stärker über die Landesgrenzen hinaus richten. Was bedeutet das für die Board-Arbeit?
  • Zeigen Durchbrüche wie bei ChatGPT dass wir vor einem neuen KI-Zeitalter stehen? Wie bereiten sich Unternehmen darauf vor? Was ist die Rolle von Vorständen und Aufsichtsräten?
  • Wir erleben eine zunehmende gesellschaftliche Polarisierung. Zudem stehen wir als Gesellschaft vor entscheidenden Weichenstellungen für die Zukunft. Müssen sich Vorstände und Aufsichtsräte noch intensiver in politische und gesellschaftliche Debatten einmischen?
  • Wo stehen Unternehmen bei der Nachhaltigkeitstransformation? Wie stellen Vorstände und Aufsichtsräte sicher, dass Strategien umgesetzt und Ziele erreicht werden?

Nehmen Sie an unserer Studie teil – und diskutieren Sie die Ergebnisse mit uns!

Kamingespräche 2024

Mit den Kamingespräche möchten wir Impulse für eine moderne und zukunftsgerichtete Unternehmensführung geben. Dabei geht es uns immer um greifbare Konsequenzen für die Board-Arbeit. Wir freuen uns, dass wir bei den Veranstaltungen von hochkarätigen Vertreter:innen aus Wirtschaft und Forschung – unserem Corporate Governance Expert:innenkreis – begleitet werden. Dies sind:

  • Verena Amann (Mitglied des Vorstands, MVV Energie AG)
  • Prof. Dr. Christian Andres (Dean der WHU – Otto Beisheim School of Management)
  • Dr. Elke Frank (Mitglied des Aufsichtsrats, Scout 24 SE)
  • Dr. Alexander von Preen (Vorsitzender des Vorstands, Intersport Deutschland eG)
  • Prof. Dr. Stefan Simon (Mitglied des Vorstands, Deutsche Bank AG)
  • Marc Tüngler (Hauptgeschäftsführer, DSW e.V.)

Grundlage für die Diskussion bilden die Ergebnisse unserer Kienbaum Corporate Governance Studie 2024

Ihr Ansprechpartner